FAQ

DSGVO - Was muss ich tun als TinkTime Anwender?

Worum geht es beim DSGVO? DSGVO der neue EU-Datenschutz gibt vor wie Personendaten durch Unter­nehmen verarbeitet werden dürfen. Alle Unternehmen sind von dieser neuen Verordnung betroffen. Am 25. Mai 2018 tritt die Verordnung in Kraft. Wer ist davon betroffen? Sämtliche Unternehmen und Dienstleistungsanbieter wie u.a. Therapeuten, Berater und Coachs, die Kunden / Patienten aus dem europäischen Raum bedienen und/oder behandeln. Die Lösung? TinkTime.ch erfüllt als Softwareanbieter für Therapeuten und Dienstleister alle diese Voraussetzungen bereits und ist somit dein fürsorglicher Partner, wenn es um eine zeitgemässe, vorausschauende Softwarelösung im Bereich DSGVO geht! Für dich zusammengestellt, alle wichtigen Punkte und Erneuerungen für einen sicheren Start mit dem DSGVO ab 25. Mai! DSGVO_neuer EU-Datenschutz_25.5.18

Kunden können das Rückforderungsbeleg PDF.-Datei nicht öffnen?

Deine Kunden können das Tarif 590 Rückforderungsbeleg im PDF.-Dateiformat nicht öffnen? Du selbst kannst das Tarif 590 Rückforderungsbeleg PDF nicht öffnen? Wird die aktuellste Version vom Adobe Reader verwendet? Nein? Wenn nicht, dann hier gleich herunterladen, aktualisieren und die Pdf-Datei sollte nun einwandfrei geöffnet werden. Öffne den Link auf Adobe Reader und in deinem Browser öffnet sich die Offizielle Webseite von Adobe

Schritt 1: Wähle dein Betriebssystem aus.

Schritt 2: Wähle deine Sprache aus.

Schritt 3: Wähle deine Version.

  Nun sollte die PDF. Datei Tarif 590 Rückforderungsbeleg reibungslos geöffnet werden.

Cloud- oder Internetlösung was ist das genau?

Bei einer Cloud- oder Internetlösung wird deine Praxissoftware nicht auf deinem Rechner installiert, sondern via Internet zur Verfügung gestellt. Dazu öffnest du die Internetseite von TinkTime, loggst dich dort mit deinem Passwort ein. Nun betrittst du den geschützten Bereich. TinkTime ist dir gegenüber verantwortlich für die Sicherstellung der Datenarchivierung, für Sicherheitskopien und Massnahmen zum Datenschutz. Wie schön, du musst dich auch nicht noch darum kümmern, dass Updates installiert und der Virenschutz sichergestellt ist. Voraussetzung ist natürlich ein entsprechendes TinkTime Abo. In der Welt des Internets und für Informatiker ist es schon lange klar, dass es langfristig mehrheitlich Cloud-Lösungen geben wird.

Lokale Lösung was ist das?

Bei einer lokalen Lösung installierst du die Software auf deinem eigenen PC/Computer.  Wie du es auch mit Word, Excel oder Outlook gemacht hast. Dadurch hast du alle Daten direkt auf deinem PC. Für die Software und die Daten bist auch du direkt verantwortlich! Datensicherung, Virenschutz, Updates der Software und für die Archivierung der Rechnungen und Behandlungsdaten bist du vollständig verantwortlich und zuständig.

Anforderungen an Backups, Archivierung und Virenschutz bei lokalen Lösungen?

Bei lokalen Lösungen bist du direkt verantwortlich für Datensicherung, Virenschutz, Updates der Software und die Archivierung der Rechnungen, Behandlungsdaten und Kundeninformationen. Die Kundeninformationen müssen über einen Zeitraum von 10 Jahren archiviert werden und mit laufenden Backups gesichert werden. Dies erfordert detaillierte Informatikkenntnisse 😉 Einfach monatlich die Daten auf einen Memorystick zu speichern reicht als Backup nicht aus – und ein schlechtes Backup ist so gut wie gar kein Backup. Zudem ist einer weitere Sicherheitsfrage wie gut der Zugang zu deinem Gerät geschützt ist!?! Zugriff von Drittpersonen auf deine Daten, PC oder sogar Kundendaten müssen gesichert und geschützt sein. Sind dir deine Pflichten hinsichtlich Datenschutz und Datensicherheit gegenüber deinen Kunden bewusst? Auch der Virenschutz fällt bei der lokalen Lösung unter deine Verantwortung. Verpasse also nicht, laufend dein Virenschutzprogramm auf dem aktuellsten Stand zu halten! Du hast gar keinen Virenschutz? Dann wird es höchste Zeit dir ein Virenschutzprogramm zu installieren.

Anforderungen an Backups, Archivierung und Virenschutz bei Cloud-Lösungen?

In den meisten Kantonen besteht die Pflicht gemäss der aktuellen Gesetzgebung, dass du deine Patientendaten ab der letzten Behandlung über einen Zeitraum von 10 Jahren archivieren musst. Bei einer Cloud-Lösung wie bei TinkTime übernimmt TinkTime für die diese Sicherstellung und gewährleistet dir dies vertraglich. TinkTime verfügt über redundante Datencenter, das bedeutet, dass deine Daten immer parallel an zwei geographisch entfernten Orten gesichert werden. Dies gewährleistet, dass im Falle eines Feuerbrands im Datencenters deine Daten nicht verloren sind. Zudem erstellt TinkTime ein laufendes Backup und stellt einen aktuellen Virenschutz zur Verfügung. Wichtig: Auch wenn du dich für eine Internetlösung entscheidest, bleibst du für die Aufbewahrung der Daten verantwortlich und du musst  dich vergewissern, dass TinkTime diese Vorgaben einhält. Doch genau dafür sind wir ja da, wir helfen und unterstützen dich dabei all deine Daten stets sicher und jederzeit abrufbar zu Verfügung zu stellen. TinkTime-Ehrenwort 😉

Datensicherheit bei Cloud-Lösung: Was ist zu beachten?

Datenverschlüsselung, Zugriffsschutz, Hosting, Archivierung, Backup und Virenschutz sind zentrale Punkte, die zu beachten sind! Datenverschlüsselung TinkTime schützt die Verbindung zwischen deinem Computer und der Cloud. Deine Leitung durch die deine Daten fliessen sind massiv und somit sehr gut geschützt. Die Internetverbindung und die Übermittlung der Daten sind mit einer Verschlüsselung sichergestellt. Bildlich gesprochen, hast du ein Vorhängeschloss an deiner Leitung zu TinkTime montiert, die nur du öffnen kannst. Technisch gesehen stellen wir dir eine HTTPS Verbindung basierend auf einer 256-bit Verschlüsselung und einer Transportsicherheitsstufe (TLS) zur Verfügung. Zugriffsschutz Dein selbstgewähltes TinkTime Passwort stellt deine „Authentisierung“ dar. Achte bitte darauf, dass dein Passwort mindestens 8 Zeichen lang, möglichst unleserlich ist und Sonderzeichen, Gross- und Kleinbuchstaben sowie Ziffern enthaltet. Datenhosting Patientendaten sind Personendaten die gemäss Datenschutzgesetz geschützt werden müssen. TinkTime geht der Empfehlung aus der Datenschutzgesetzgebung nach und hostet deine heiklen Daten sicher in einem professionellen Datencenter. Archivierung, Backup und Virenschutz TinkTime gewährleistet dir vertraglich, dass deine Patientendaten ab der letzten Behandlung über einen Zeitraum von 10 Jahren für dich archiviert werden. Zudem ist dies aus rechtlichen Gründen in den meisten Kantonen zwingend. PDFs, die generiert werden im Menüpunkt Tarif 590 sind redundant abgelegt. Alle anderen Tarif 590 Dokumente werden on-the-fly erstellt und nicht abgespeichert! TinkTime gewährleistet, dass beispielsweise bei einem Brandfall des Datencenters deine Daten nicht verloren sind. Des Weiteren erstellt TinkTime ein laufendes Backup und stellt dir immer einen aktuellen Virenschutz zur Verfügung.

Wie verrechne ich Leistungen, für die im Tarif 590 keine Tarifpositionen vorhanden sind?

Im Abrechnungsformulare von TinkTime steht die Tarifziffer 999 zurzeit nicht zur Verfügung. Leistungen unter Tarif 999 müssen vorläufig separat erfasst werden. All deine Leistungen ohne Tarifpositionen, indem du einfach ein Zusatzblatt zum Abrechnungsformular von TinkTime hinzufügst wie z. B. versäumte Konsultation, Notfallzuschlag, Blutegel, Verbandsmaterial usw.

Werden Leistungen unter Tarif 999 vom Versicherer vergütet?

Im Abrechnungsformular von TinkTime ist der Tarif 590 vollumfänglich verfügbar. Die neuen Tarife 1200 und 999 sind zurzeit nicht verfügbar. Bei der Verwendung von Tarif 1200 oder 999, ist es den Versicherungen freigestellt, diese zu übernehmen oder nicht. Eine Rückvergütung ist somit nicht gewährleistet durch den Versicherer. Die Versicherer sind in der Zusatzversicherung frei in der Gestaltung ihrer Bedingungen. Das bedeutet, jede Versicherung entscheidet selber, ob und welche Leistungen gemäss seinen Vertragsbedingungen vergütet werden.

Wie soll ich diese 5-Minuten-Schritte des Tarifs 590 verstehen?

Neu werden mit Tarif 590 in 5-Minuten-Einheiten abgerechnet und somit stellen 5-Minuten die kleinste abzurechnende Einheit dar. Wie die Ärzte, kannst du nun deine Leistungen pro angefangene 5 Minuten abrechnen. Dies vereinfacht das Abrechnung und das Minutenzählen ist überflüssig.

Werden Tarifziffern in TinkTime automatisch angepasst und übernommen?

TinkTime gewährleistet eine Sicherstellung der automatischen Anpassung von angebotenen Tarifziffern in der TinkTime Softwarelösung wie u.a. Tarif 590. Der Tarif 590 wird regelmässig  weiterentwickelt und optimiert, wir halten dich stets auf dem Laufenden. Eine Versionsänderung findet in der Regel jährlich statt. TinkTime kümmert sich darum, dass du zum 1. Januar des neuen Jahres jeweils den aktuellen Tarif 590 bzw. die neuste Version des Rechnungsformulars verwendest.

Kann ich meine bestehenden Kunden einer anderen Software importieren?

Bei TinkTime ist der Import eine ganz leichte Sache. Exportiere deine Kunden in ein Excel File. In TinkTime gehst du auf “Importieren”. Die restlichen Schritte sollten selbsterklärend sein. Wenn doch nicht, der Support steht dir gerne zur Verfügung.

Ist ein Upgrade jederzeit möglich?

Ein Upgrade ist immer und rund um die Uhr möglich. Dank der online, mobilen Lösung von TinkTime kannst du sofort die neuen Möglichkeiten des Upgrades von TinkTime nutzen.

Läuft der Vertrag automatisch weiter?

Wenn du nicht vor 30 Tagen des Ablaufdatum kündigst wird der Vertrag automatisch verlängert. So musst du dich nicht darum kümmern, dass dein Vertrag weiterläuft.

Patientendaten-Sicherung: Wie lange und wer ist verantwortlich?

In den meisten Kantonen besteht die Pflicht gemäss der aktuellen Gesetzgebung, Patientendaten über 10 Jahre aufzubewahren. Die Aufbewahrungsfrist beginnt in der Regel erst nach Ablauf der Behandlung. Wenn du eine lokale Lösung hast, bist du selber verantwortlich für die Aufbewahrung der Patienten-Daten. Du verwendest TinkTime? Dann kannst du dich entspannen und uns die Aufbewahrung der Daten vertrauensvoll übergeben.

Wie sicher ist meine Internetverbindung?

Die Sicherheit deiner Verbindung wird von TinkTime gesteuert. TinkTime kümmert sich um deine Patientendaten und um deine schützenswerten Personendaten gemäss Datenschutzgesetz. TinkTime verwendet eine HTTPS Verbindung basierend auf einer sogenannten 256-bit Verschlüsselung (Übertragung mit Let‘s Encrypt SSL Zertifikat) und einer Transportsicherheitsstufe (TLS).

Fallen zusätzliche Kosten bei weiteren Updates an?

Updates sind bei TinkTime der Softwarelösung inbegriffen. TinkTime lohnt sich, den leider nicht alle Anbieter bieten Updates kostenlos an.

Funktioniert TinkTime für Tarif 590 nur für Einzelpraxen?

Bei und mit TinkTime bist du flexibel. TinkTime passt sich immer deinen Bedürfnissen an und ist für Einzelpraxen geeignet wie auch für Gruppenpraxen. Du kannst mehrere Therapeuten und mehrere Standorte verwalten (demnächst). TinkTime wächst mit dir mit von Anfang an und begleitet dich treu, wie ein guter Freund. TinkTime hat immer die richtige Lösung für dich!

Wie kann ich meine Patientendaten in TinkTime importieren?

TinkTime ist die Softwarelösung für einen einfachen und reibungslosen Start oder Wechsel. Wir bieten dir eine einfache, kostenlose Importmöglichkeit für deine Daten, direkt in TinkTime steht dir eine Excel-Datei zur Verfügung. Damit ist für dich ein Wechsel zu TinkTime einfach clever 😉

Ist TinkTime auch über ein Tablet oder Smartphone verfügbar?

TinkTime ist immer und überall für dich bereit! Login aufrufen, einloggen und TinkTime ist für dich bereit! Immer und überall, wenn du TinkTime benötigst. Selbstverständlich ist eine Internetverbindung oder WLAN vorausgesetzt 😉

Ändert sich für mich als Therapeut/in bei der Nutzung von TinkTime was?

Ganz ne Menge.... Zeitgewinnung, Flexibilität, Effizienz, Stimmungsaufhellung, Sorgenlosigkeit, Umsatzsteigerung.... all das sind Effekte, die durch die Nutzung von TinkTime bisher beobachtet wurden. Der Tarif 590 und das einheitliche Rechnungsformular werden für dich zum Kinderspiel. Du kannst die Sorgen ablegen und dich dem hingeben was du liebst, Menschen helfen.

Kann ich meine Untersuchungen oder Befunderhebung am Patienten in TinkTime erfassen?

Zurzeit noch nicht, kommt demnächst. Dann steht dir im Abrechnungsformular die Tarifziffer 1200 zur Verfügung. Alle deine Leistungen die zusammenhängen mit z.B. Erst- oder Folgekonsultationen (Anamnese, Befunderhebung, Untersuchung oder Diagnosestellungen) können unter dieser Tarifziffer verrechnet werden.